Hydraulischer Fällkeil

Der Hydraulische Fällkeil wird als Alternative zu schwerer Keilarbeit in der Starkholzernte eingesetzt. Vorteile durch den Einsatz des Hydraulischen Fällkeils im Vergleich zur  klassischen Keilarbeit bestehen:
  1. Im erschütterungsfreien Keilen – somit ist die Gefahr durch herabfallendes Totholz deutlich geringer einzustufen.

  2. In der ergonomisch günstigeren Arbeit durch hohe Hubkräfte. Bei 40 N (ca. 40 kg) Hebekraft wird eine Hubkraft von ca. 15 t erreicht. Die maximale Hubkraft von ca. 28 t wird bei ca. 72 N (ca. 72 kg) Hebelkraft erreicht.

  3. In der erhöhten Sicherheit beim Fällen in Hanglagen, da die Bedienung des Fällkeils sicherer ist (Stehen am Hang), als das Keilen gegen den Hang. Der Pumphebel ist links wie rechts steckbar.

 

Abmessungen und Gewichte:

  1. Länge ohne / mit Hebel (mm): 485 / 654

  2. Breite (mm): 90      

  3. Höhe ohne / mit Hebel (mm): 90 / 166      

  4. Keilwinkel (°): 21      

  5. Keilplatte Lx B (mm): 310 / 90      

  6. Kraftaufwand je Tonne Vorschub (N /t): 40      

  7. Kraftaufwand am Griff des Pumphebels bei 28 t Hubkraft: 72 N (ca. 72 kg)      

  8. Hub je Pumpbewegung (mm): 2,5      

  9. Hebel L x B) (mm): 523 x 20    

  10. Gewicht (g): 9970     

Empfehlung: Setzen Sie im erweiterten Fällschnitt rechts und links neben den Hydraulischen Fällkeil flache, möglichst breite Kunststoffkeile.


Preis: 1‘480.- Fr.